Procrastination

Folgen  ::Behandlung::  ::Definition::  ::Folgen::  ::Teufelskreis::  ::Ursachen:: 


Kontakt Impressum Fragebogen

Inhalt
Luegen-Gespinst.
Literatur:            
Überblick Belletristik Fachliteratur
Forum:            
Forum Home Thema: Prokrastination Thema: Schreibhemmung
Mit freundlicher Unterstützung von:
Bodenseo logo
Linux Kurse, Schulungen und Seminare am Bodensee
or if you are interested in the international version: Linux and Python courses and seminars

Kostenlose Hilfe für die Bewerbung finden Sie unter Bewerbung-Hilfe.net
Um Python geht es auf Python-Kurs. Dort gibt es auch ein ausführliches Tutorial zu Python.
Um "Geistiges Eigentum", also rund um Patente, Urheberrecht, Copyright und Open Soure geht es auf Geistiges Eigentum

Folgen der Procrastination

Ein Aspekt des Aufschiebeverhaltens, der in Büchern und Artikel über dieses Thema meistens zu kurz kommt, sind die Folgen. Ein Grund mag sicherlich darin liegen, dass es für Betroffene häufig nicht förderlich ist, sich über die Konsequenzen, Gedanken zu machen. Dies ist natürlich völlig konträr zur allgemeinen Meinung. Viele glauben, dass man dem Aufschieber nur etwas Druck machen muss, dass man ihm oder ihr nur die häufig drastischen Konsequenzen klar machen muss und schon läuft wieder alles "in geordneten Bahnen". Aber abhängig von den Ursachen der Prokrastination kann dies genau den gegenteiligen Effekt haben. Ähnlich wie bei  der Posttraumatischen Belastungsstörung1 (PTBS) kann eine falsche Auseinandersetzung mit den Symptomen, dann zu einer Verstärkung der Symptome oder im schlimmsten Fall zu einer ernsten Krise führen.

Dies Konsequenzen des Aufschieberei können sowohl im persönlichen als auch im beruflichen bzw. schulischen Umfeld liegen.

  • verpasste Chancen:
    Man verpasst z.B. den Anmeldetermin für eine wichtige Prüfung oder das Einreichen von Bewerbungsunterlagen. Man meldet sich zu spät auf eine Kleinanzeige für eine freie Wohnung, ein Verkaufsgesuch für ein Auto usw.
    Die Konsequenzen in obigen Fällen sind offensichtlich
  • Ansehensverlust:
    Durch verpasste Deadlines, nicht eingelöste Versprechen usw. erleidet man einen unter Umständen irreparablen Vertrauensverlust bei seinen Mitmenschen.
  • Karriereknick
  • Finanzielle Nachteile
    Zu späte Buchung eines Fluges, dadurch erhöhter Preis; hohe Mahngebühren für verpasste Zahlungstermine bei Finanzamt etc.
    Im schlimmsten Fall drohen Zahlungsunfähigkeit, wenn die Prokrastination zu Jobverlust oder Auftragsrückgängen bei Selbständigen geführt hat.
  • Gesundheitliche Probleme:
    Der notwendige Zahnarztbesuch wird unnötig lange verschleppt und in Folge davon, kann ein Zahn oder gar mehrere nicht mehr gerettet werden. Weitaus schlimmer ist sicherlich, wenn mögliche Symptome von schwerern Erkrankungen irgnoriert und ein notwendiger Arztbesuch aufgeschoben wird.
  • Depressionen:
    Im Anfang der Procrastination steht meist eine leichte Unzufriedenheit, die sich langsam steigert und im schlimmsten Fall in eine schwere Depression münden kann. Aber auch Realitätsverluste sind möglich, d.h. Betroffene filtern die Realität so, dass Zusammenhänge zwischen ihrem Verhalten und Reaktionen der Umwelt nicht mehr sichtbar sind.
    Beide Konsequenzen sind wissenschaftlich bisser nur sehr unzureichend untersucht worden.
  • Isolation:
    persönliche Isolation nach Jobverlust, Verlust des Partners oder nach der Scheidung.



1Die Posttraumatische Belastungsstörung PTBS (im englischen Sprachraum als PTSD, Post Traumatic Stress Disorder, bekannt und besonders nach dem Vietnam-Krieg intensiv untersucht)  stellt eine mögliche Reaktion als Folge eines oder mehrerer traumatischer Ereignisse dar (so z.B. körperliche Gewalt, sexuelle Übergriffe gegen den eigenen Willen unter Gewaltandrohung bzw. anwendung, Vergewaltigung, sexueller Missbrauch in der Kindheit, Krieg, Geiselnahmen, Unfälle, Naturkatastrophen etc.)
Diese Ereignisse können sowohl selbst (z.B. Vergewaltigungsopfer) aber auch an anderen Personen (als hilf- und machtloser Zuschauer) erlebt werden.  
die an der eigenen Person, aber auch an fremden Personen erlebt werden können. Personen mit  PTBS zeigen häufig grundlegende Störungen und Erschütterungen ihres Selbstverständnisses und ihres Sozial- und Weltverständnisses.

© 2005 - 2010 Bernd Klein